Was ist eine Nierenerkrankung?

Chronische Nierenerkrankung: Diagnose und Verlauf

Gesunde Nieren entfernen giftige Stoffwechselprodukte und überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper, tragen zur Regulierung des Blutdrucks bei, regulieren körpereigene chemische Substanzen, fördern die Knochengesundheit, regen die Bildung von roten Blutkörperchen an und sorgen bei jungen Menschen für ein normales Wachstum. Bei einer Nierenerkrankung sind die Nieren nicht mehr in der Lage, das Blut von giftigen Substanzen und Abbauprodukten zu reinigen und ihre natürlichen Funktionen vollständig zu erfüllen. Ein solches Nierenversagen kann entweder akut oder allmählich auftreten.

Eine Niereninsuffizienz verläuft in mehreren Stadien. Bei chronisch nierenkranken Patienten unterscheidet man fünf Stadien – von einer kaum beeinträchtigten Nierenfunktion (Stadium 1) bis zum Nierenversagen im Endstadium (Stadium 5), in dem die Dialyse erforderlich ist. Im Stadium 5 liegt die Nierenfunktion bei unter 10 bis 15 Prozent ihrer normalen Tätigkeit. Hier finden Sie nähere Informationen zu den einzelnen Stadien des chronischen Nierenversagens.

Meist tritt ein Nierenversagen (Stadium 5) erst nach einer mehrjährigen chronischen Nierenschädigung auf. Weniger verbreitet ist das akute Nierenversagen, bei dem sich die Nierenfunktion plötzlich innerhalb von Stunden oder Tagen verschlechtert. In beiden Fällen benötigen Sie zunächst eine Dialysebehandlung. DaVita bietet hier mehrere Dienstleistungen an, die sich gut in Ihren Alltag integrieren lassen.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Patienten mit Nierenversagen im Endstadium (Stadium 5) zu behandeln. Die am weitesten verbreitete Nierenersatztherapie ist die Dialyse. Falls Sie in Absprache mit Ihrem Nierenfacharzt zu der Entscheidung kommen, dass eine Nierentransplantation für Sie die beste Option ist und Sie sich auf die Warteliste für ein Spenderorgan setzen lassen wollen, werden Sie in dieser Wartezeit auf die Dialyse angewiesen sein.

Lernen Sie Ihre Nieren kennen

Ein genaues Verständnis von der Funktion der Nieren ist der erste Schritt, um mit einer Nierenerkrankung möglichst gut und lange zu leben. Eine nierenfreundliche Ernährung, der Verzicht aufs Rauchen sowie die konsequente Behandlung von weiteren Erkrankungen wie Diabetes und Hypertonie (Bluthochdruck) können dazu beitragen, dass die Funktion der erkrankten Nieren noch lange erhalten bleibt.

Die Nieren spielen für Ihre Gesundheit eine sehr wichtige Rolle. Sie sind Ihr körpereigenes Filtersystem und entfernen giftige Substanzen und überschüssiges Wasser aus Ihrem Körper. Außerdem produzieren Sie eine Reihe chemischer Substanzen, die Ihr Stoffwechsel benötigt, um normal funktionieren zu können.

Haben Sie oder ein Angehöriger ein erhöhtes Risiko für chronisches Nierenversagen?

Folgende Risikofaktoren sind bekannt:

  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Familiäre Vorbelastung
  • Höheres Lebensalter (55 Jahre oder älter)

Liegt bei Ihnen ein erhöhtes Risiko für eine Nierenerkrankung vor, sollten Sie bei Ihrer nächsten Vorsorgeuntersuchung auch Ihre Nieren untersuchen lassen. Machen Sie unser Risiko-Quiz und erfahren Sie mehr über Ihre Risikofaktoren.

Kochbuch

Unsere kostenlose nierenfreundliche Rezeptsammlung downloaden.

Jetzt downloaden

Veranstaltungen und Seminare

Nehmen Sie an unseren qualifizierten medizinischen Fortbildungen teil.

Seminar finden

Nierenfreundliche Rezepte

Kostenlose Rezeptsammlung durchsuchen.

Rezepte durchstöbern

DaVita Dienstleistungen

Ein Überblick uber die wichtigsten Dialysearten und Behandlungsmoglichkeiten bei Nierenerkrankungen.

Behandlungsoptionen
Zuräck nach oben